Social Media im Unternehmen – Corporate Culture und Change Management


Das Thema Unternehmenskultur ist ja nicht erst mit Social Media zum Baustein der Unternehmenszukunft geworden. Aber, Social Media verleiht dem Ganzen den richtigen Kick und sorgt für die notwendige Transparenz.

Mit dem Turbo Social Media, wird das Thema Corporate Culture offen diskutiert und das ist auch gut so. Der Vorhang wird gezogen und bewusste Informationsfilterung und Dialogvermeidung wird öffentlich im Netz abgestraft.

Kunden und Mitarbeiter sind mündig geworden und werden sich dieser Sache immer bewusster und nutzen alle möglichen Plattformen um ihre Erfahrungen preiszugeben. Wohl dem Unternehmen, was gutes über sich lesen kann:)

Change Management wird auch am Dienstag ein Bestandteil der Weiterbildung an der BusinessAcademyRuhr in Witten sein. Im Zuge meiner Dozententätigkeit im Ausbildungsgang Social Media und IT Service Management ist das Thema ein wesentliches Element und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Das hat dann nicht viel mit Marketing mehr zu tun, sondern hier ist das Personalwesen gefragt;)

Dabei stelle ich immer wieder gerne folgende Slides bzw. Video‘s in den Seminaren zur Diskussion, was wirklich zu einer sehr guten Interaktion mit den Teilnehmern führt.  Ich freue mich diese Themen mit den angehenden Social Media Managern zu diskutieren.

Paradigmenwechsel

Das Slide zeigt einfach mal die Themen die eine Bedeutung bzw. eine Aufmerksamkeit brauchen um in Richtung Unternehmen 2.0 oder auch Lernende Organisation zu entwickeln.
l
l
l

pirates

Mittlerweile einer meiner Lieblingsslides.

Das Interview von Steve Jobs findet Ihr hier: http://bit.ly/YIjCEP

Veränderungen sind wichtig und dazu müssen manchmal unkonventionelle Wege eingschlagen werden. Und das geht nicht mit einem Tunnelblick.

stakeholder

Leute die mit Leidenschaft voran ziehen, sollten Ihr Umfeld kennen. Dazu kann eine sogenannte Stakeholder Analyse gute Unterstützung leisten. Denn Leidenschaft braucht MOTIVATION und Unterstützer die als Multiplikatoren ausgebildet werden. Nur sind nicht alle dafür bereit…Dazu auch mein Artikel „Power of People“

zappos

l

Ja, es gibt die guten Beispiele. Und immer wieder Zappos, Zappos und Zappos.

Dazu einfach nur folgendes Tweet-Zitat aus Socialmediatoday: „If You Don’t Take Care Of Your Customers, Someone Else Will“

Tony Hsieh

Und weiter mit Zappos und „Chief Happiness Officer“ Tony Hsieh.

As CEO of Zappos, Tony Hsieh believes a happy culture at work makes more than happy employees, it makes the brand better“
Schaut Euch einfach mal das Video vom Chief an:)

Oder verfolgt einfach die Zappos Mitarbeiter auf Twitter die den Social Media Freestyle a la Customer Service beherrschen.

feelgood

Da war noch die Sache mit dem Feelgood Manager:)
Ein Feelgood Manager muss ein guter Kommunikator sein. Insbesondere das On-Boarding, Integration und Vernetzung coachen. Ich kann mich gut erinnern, dass vor 10 Jahren schon Unternehmen dieses Thema gut umgesetzt haben. Z.B Eine Welcome Week für neue Mitarbeiter.

Die Zeit ist einfach reif für Themen die schon unlängst xmal besprochen und geschrieben worden sind. Social Media verleiht die Macht und bietet die notwendige Infrastruktur für Mitarbeiter und Kunden. 
Unternehmen werden verstehen müssen damit umzugehen…

So be HAPPY:)
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter #E20, Social Media, Social Networks abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s